Whisper Woods
Hallo Fremder (:
Dies hier ist ein Forum der Warrior Cats. Wenn du Lust hast, kannst du dich gerne anmelden und an unserem RPG teilnehmen! Das hat auch schon begonnen, aber es werden weiterhin viele Katzen gesucht.
Wir haben das Forum gerade überarbeitet und neu eröffnet, deswegen sieht es hier noch etwas leer aus, aber wenn du mitmachst, ändert sich das bald. (:
Wir freuen uns über jeden Zuwachs!
Liebe Grüße, das Team



 

Austausch | 
 

 Spatzenfeder ♀ | Heilerin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 Schilflicht


avatar
Anzahl der Beiträge : 12

BeitragThema: Spatzenfeder ♀ | Heilerin   So 19 März 2017 - 13:25



Spatzenfeder
"Die Nacht ist dunkel und voller Schrecken."

Clan
Rang
Alter
Geschlecht
Wasserclan Heilerin27 MondeWeiblich
Persönlichkeit

Spatzenfeder ist, trotz ihres Alters, eher ruhig und gelassen. Meist spricht sie sogar nur, wenn sie aufgefordert wird. Jedoch wenn sie ihr Stimmchen erhebt, vermag sie es in einer melodischen Stimme zu sprechen, welche so manche Katze in ihren Bann ziehen könnte. Jedes ihrer Worte ist gewählt, durchdacht und selten unüberlegt. Bestechen kann sie vor allem mit Argumenten, welche mit Leichtigkeit, einige Aussagen anderer, zu Fall bringen könnten. Allerdings muss man sagen, dass sie keinesfalls respektlos oder frech dabei ist, was ihr wohl im Traum nicht einfallen würde, sieht man von den Katzen der anderen Clans ab, welchen sie mit vielen Vorurteilen, Hass und Abneigung gegenüber tritt. An sich ist Spatzenfeder sehr gutmütig, kann bissige Bemerkungen oder Provokationen gekonnt ignorieren, und sieht in vielen Dingen das gute. Zumindest in Jenen, welche ihr sinnvoll erscheinen. Fremden gegenüber bleibt sie misstrauisch, abgeneigt und kühl. Sie passen ihr einfach ganz und gar nicht! Vor allem Veränderungen bereiten der Kätzin große Angst, wobei man jedoch sagen muss, dass sie äußerst mutig ist, und ihr Leben für einen Clangefährten geben würde.

Stärken
- äußerst mutig, mit einem guten Herz
- sehr intelligent
- äußerst flink und schnell

Schwächen
- nicht sonderlich kräftig
- zieht schnell Vorurteile
- große Höhenangst


Aussehen

Spatzenfeder ist eine schöne Katze von gewöhnlicher Größe. Wie bei beinahe jeder Kätzin, ist ihr Körper recht schmal. Ihr etwas längerer, doch nicht zu langer Hals, wird von ihren kompakten Schultern gestützt, und trägt ihr Köpfchen dabei meist aufrecht, welches auf Jenem thront. Recht solide, trotz des schmaleren Umfangs, ist ihre Brust. Nicht von beachtlicher Länge, gerade so unter dem Durchschnitt, sind ihre dünnen und doch leistungsfähigen Beine. Auffällig ist die Kürze jedoch nicht, welche sie zumal keineswegs entstellt. Lang genug sind sie also trotzdem noch. Die Jenen Beine, welche jeden ihrer Schritte graziös wirken lassen, säumen in feine, kleinere Pfötchen. Proportionell passen sie allerdings und bergen etwas längere, helle Krallen. Im Gegensatz zu ihrem Brustkorb, wirken ihre Flanken etwas eingefallen, doch liegt es nicht an ihrer schmächtigen Statur, sondern an ihrer zarten Muskulatur. Ansehnlich spannt sich ihre verletzliche Haut, mit dem länglichen, dichten Fell über Jene. Anders als ihre Beine, liegt ihr Schweif sichtlich über dem Durchschnitt. Er ist äußerst buschig und hilft ihr das Gleichgewicht zu halten. Recht kurz, doch glatt anliegend, mit einem matten Glanz, ist ihr dunkleres, sandfarbenes Fell. Ganz allein an ihren vier Pfoten, auf dem Nasenrücken bis hin zu ihrer Stirn, und den Ohren ist es dunkler. Gänzlich auf ihrem Rücken, färben sich vereinzelte Spitzen ihrer Haare ebenfalls etwas dunkler. Jedoch bleibt ihre Grundfarbe größtenteils bestehen. Einzelne, reinweiße Zehen an ihren Pfoten machen eine Ausnahme, zu dem an sich, recht flüssigen Übergang der beiden Farben. An ihrer rechten Vorderpfote sind jeweils die beiden Äußeren Zehen weiß. An der Linken Vorderpfote der Vierte Zeh von Rechts, und an ihrer Rechten Hinterpfote, der Zweite von Links. Ansonsten gäbe es wohl kein weiteres Merkmal, welches ersichtlich und nennenswert wäre.  Um zu ihrem Kopf zu kommen, welcher mit gänzlicher Symmetrie glänzen kann, wird man wohl auf keine Kanten stoßen. Zumindest keine gravierenden, welche sonderlich ins Auge stechen, und das harmonische Ebenbild vernichten. Manche würden sagen, dass ihre Ohren, welche mehr rundlich als spitz zu laufen, etwas zu groß für ihren Kopf sind, doch passen sie generell und stören ihre Schönheit auch nicht. Groß und rund, sind ihre blassen, fast schon weißen Augen, welche einen türkisen Stich besitzen. Zwar mögen die glasigen Iriden nicht wirklich besonders wirken, doch fällt Licht auf Jene, erstrahlen sie wie tausende, kleine Kristalle in den schönsten Grün- und Blautönen. Etwas länger und recht schmal ist ihre Schnauze, welche ein kleines Näschen besitzt, Jenes sich der Verfärbung des Felles anpasst, und außerdem spitze, weiße Zähnchen birgt. Sie weißt lange, helle Tast- und Schnurrhaare auf, wobei ihre Innenohren und Ballen eine ähnliche Farbe besitzen. Die einzige Narbe welche sie trägt, zieht sich gerade über ihren Nasenrücken, wobei sie auf beiden Seiten, leicht an ihren Lefzen aneckt.


Vergangenheit

Sie kam im Mondclan zur Welt, mitten in der Blattleere. Es war ein verschneiter, eiskalter Tag, als Grünauge, die Mutter der beiden Jungen, sie in Richtung des Wasserclan-Lagers brachte. Grünauge hatte versprochen, sie würde Schwarzfell, ihrem Gefährten, ihre Jungen bringen, da es da letzte mal sein sollte, an dem sie sich sahen. Die Beziehung der beiden, drohte aufzufliegen. Während dem langen weg, wurden die Drei schwächer und schwächer. Nachdem Glanzjunges zusammenbrach, entschloss Grünauge eine Pause einzulegen. Spatzenjunges Mutter und ihre Schwester waren stark unterkühlt, ehe sie  im Schlaf starben. Im letzten Moment jedoch, erschien Schwarzfell, welcher voller Trauer seine überlebende Tochter an sich nahm. Er brachte sie in das Lager, wo er erklärte, er hätte sie mit der toten Mutter gefunden. Man nahm sie auf, da sie den Geruch nach ihrem Clan verloren hatte. Nun wuchs sie im Wasserclan auf, war aber voller Trauer, dass sie ihre Familie verloren hatte, redete aber nicht darüber. Auch als eine Patrouille, um die Lage zu überprüfen, gesandt wurde, konnte man den Geruch der Katzen nicht mehr identifizieren. Langkralle, eine Königin, säugte sie, starb aber nachdem Spatzenpfote ernannt wurde, da sie eine unbekannte Krankheit bekam. Spatzenpfote erhielt Schwarzfell als Mentor, wusste aber nicht, dass er ihr Vater war. Sie wurde, nach einigen Monden, zur Kriegerin ernannt und war stolz auf sich selber, als sie den Namen Spatzenfeder erhielt. Schwarzfell dachte, es wäre richtig ihr zusagen, wer ihr Vater sei. Er bot ihr eine gemeinsame Jagd an, welche sie nicht ablehnen wollte, da sie äußerst angetan von diesem großen Krieger war. Unerwartet griff sie ein Dachs an, worauf Schwarzfell sie rettete, und der Dachs in dem Moment, als sie ihren Mut gesammelt hatte, und den Bauch des Tieres tödlich erwischte, die Kehle des Schwarzen durch biss. Voller Trauer und gänzlich niedergeschlagen, gestand sie Schwarzfell, von dem sie nicht wusste, dass er ihr Vater war, ihre Liebe. Er jedoch, schaffte es nicht mehr ihr eine Antwort zu geben, und starb stattdessen mit einem erzwungenen, von Schmerz verzogenen Lächeln auf den Lefzen. Sie trauerte lange um Schwarzfell und schwor, ihn nie zu vergessen. Darauf wurde Spatzenfeder krank. Sie wurde lustlos, fraß kaum noch, und ließ sich gehen. Efeuteich, der Heiler des Wasserclans, begann sich große Sorgen um sie zu machen, und kümmerte sich, so gut wie es ging, um die Kätzin. Allmählich fand sie also wieder halt, war aber in der Zeit der Trauer derart ''zusammengefallen'', dass sie all die Kraft um zu jagen und zu kämpfen, über Monde wieder aufbauen hätte müssen. Es fiel ihr schwer und sie verlor die Hoffnung, bis Efeuteich ihr anbot, sie als seine Heilerschülerin zu lehren. Völlig begeisterte nahm sie sein Angebot entgegen, und begann ihre Karriere als 11 Monde alte Heilerschülerin. Sie hätte eine lange Kriegerzeit vor sich gehabt, doch fand sie sich schnell zurecht, lernte von Efeuteich und erhielt immer mehr Erfahrung. Sie versuchte dem Kater viel Arbeit abzunehmen, doch schien ihn der ganze Stress zu bedrücken. So erkrankte er am grünen Husten und trat nicht viel später, seine Reise zum Sternenclan an. Sie trauerte, doch wusste sie, dass sie nicht erneut die Hoffnung verlieren dürfte. Sie musste sich als junge Heilerin um ihren Clan kümmern!


Familie

Mutter: Grünauge | Kriegerin | MondClan | (NPC)
Vater: Schwarzfell | Krieger | WasserClan |  (NPC)
Geschwister: Glanzjunges | Junges | MondClan | (NPC)
Mentor/Schüler: Efeuteich | Heiler | WasserClan | (NPC)
Gefährte/-in: /


Mei


Zuletzt von Mei am So 19 März 2017 - 22:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten


 Tüpfelstern

Anführerwesen
Anführerwesen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1175

Charakter
Deine Nebencharaktere:

BeitragThema: Re: Spatzenfeder ♀ | Heilerin   So 19 März 2017 - 16:44

Angenommen ^^
Nach oben Nach unten
 

Spatzenfeder ♀ | Heilerin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Neue Heilerin-kurze Ansage ;)
» Sonnenschein Heilerin (?) [In Arbeit]
» Der Tod von Altötting
» Elefnzauber
» Die Geschichte einer Heilerin
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Whisper Woods :: Anmeldung :: Angenommene Katzen :: WasserClan-
Gehe zu: