Whisper Woods
Hallo Fremder (:
Dies hier ist ein Forum der Warrior Cats. Wenn du Lust hast, kannst du dich gerne anmelden und an unserem RPG teilnehmen! Das hat auch schon begonnen, aber es werden weiterhin viele Katzen gesucht.
Wir haben das Forum gerade überarbeitet und neu eröffnet, deswegen sieht es hier noch etwas leer aus, aber wenn du mitmachst, ändert sich das bald. (:
Wir freuen uns über jeden Zuwachs!
Liebe Grüße, das Team



 

Austausch | 
 

 Hähersturm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 Hähersturm

Krieger des MondClans
avatar
Anzahl der Beiträge : 35

Charakter
Deine Nebencharaktere:

BeitragThema: Hähersturm   Fr 31 März 2017 - 17:54



Hähersturm
"The only thing I know is this: I am full of wounds and still standing on my feet."

Clan
Rang
Alter
Geschlecht
MondClan Krieger20 MondeMännlich
Persönlichkeit


Hähersturm ist ein sehr ruhiger und intelligenter Kater. Er ist ein strategischer und taktischer Denker, berechnend mit guter Vorahnung und Instinkten, wenn es um Kampf und Jagd geht.
Allerdings ist er ein sehr verschlossener Kater, der andere nicht an seine Gefühle und Gedanken heran lässt. Er ist einsam und verbittert, was ihn zu einem sehr unglücklichem Geselle macht. Er ist außerdem sehr unsicher, vor allem über sich selbst und seine Fähigkeiten. Er ist voller Selbstzweifel und hat von sich selbst ein schlechtes, schwaches Bild. Deswegen verschließt er sich und zieht sich teilweise aus dem Clanleben etwas zurück, sitzt meistens alleine. Er hat große Angst vor dem, was andere Katzen über ihn denken. Auch hat er ein recht negatives Weltbild.
Auch wenn er schlau ist, ist er sehr stur. Nur, weil er große Angst hat, vor anderen Fehler einzugestehen.
Im Kampf ist er außerdem waghalsig und kämpft mit vollem Körpereinsatz, ohne Angst vor Wunden oder gar dem Tod. Das zeigt sich auch bei anderen gefährlichen Tätigkeiten, für die er sich bereit erklärt, wenn es niemand anders tut. Er ist jemand, der sich für andere opfern würde. Auch ist er niemand, der aufgeben würde.

Doch neben dem ist Hähersturm sehr empathisch. Er ist ein Tröster und wenn er andere traurige Katzen sieht, selbst wenn er sie nicht kennt, kommt er auf sie zu. Er würde eine traurige oder verletzte (egal ob physisch oder psychisch) nicht in Stich lassen.
Zu solchen Katzen, oder generell Katzen denen er nahe steht, kann er sehr freundlich und liebevoll sein.

Er ist jemand, der die kleinen Sachen schätzt. Er liebt es, am Nachmittag auf einer Lichtung zu sitzen und die langen Schatten zu beobachten, oder Sterne zu beobachten. Wenn er über solche Sachen redet, wird er sehr leidenschaftlich und seine Augen beginnen zu glänzen und er kommt aus seiner “traurigen Schale” heraus.
Sollte er gut gelaunt sein, kann er auch sehr verspielt und humorvoll sein, dies wird meistens jedoch von seinem Ernst überschattet.


Aussehen

Hähersturm ist ein magerer, kleiner Kater mit breiten Schultern. Was allerdings auffällt, sind seine recht kurzen Beine. Durch die wirkt - und ist - er kleiner.
Er besitzt einen kurzen, weichen Fell. Dieser ist hellgrau mit dunkleren Streifen.
Bauch, Pfoten, Brust und Schnauze sind in einem schon fast weißem Ton.
Sein Fell ist zwar kurz, allerdings sehr dicht. Das macht es nicht nur weich, sondern auch warm.
Die Augen des Katers sind in einem hellen Smaragdgrün.

Das auffälligste allerdings sind seine vielen Narben und Wunden. Im Krieg bekam der Kater viele Wunden in den Schlachten, die er damals als junger Krieger kämpfte. Neben vielen Kratzern, die über seine Schultern und Beine verteilt sind, besitzt er zwei größere Wunden, die ihm auch Schmerzen und Probleme bereiten: Eine, die sich von der Flanke über den Bauch bis zur Brust hinzieht, dann eine von der Stirn quer über den Nasenrücken, bis zu seinen Mundwinkeln.
Außerdem ist sein rechtes Ohr durchlöchert.


Vergangenheit

Hähersturm wuchs als normaler Kater im MondClan auf. Weder genossen seine Eltern hohes ansehen, noch waren sie im Clan verhasst. Sie waren eben ganz normale Krieger.
Schon in der Kinderstube war Hähersturm etwas ruhiger als seine Baugefährten, allerdings weit nicht so sehr wie heutzutage. Er war dennoch ein Junges - tobte herum, stiftete Unfug an. Seine Kindheit war alles andere als besonders.
Genau so seine Schülerzeit. Er war ein normaler Schüler. Manchmal hinkte er den anderen etwas nach, dann setzte er sich freiwillig vor den Schülerbau und übte. Es frustrierte ihn allerdings schon, dass er mehr Training brauchte und auch länger brauchte, um Sachen richtig hinzubekommen. Hier kamen zum ersten Mal seine Unsicherheiten auf, doch sein Bruder half ihm. Generell standen sich er und sein Bruder sehr nahe. Auch wenn Hähersturm seinen Bruder für seine Kräfte beneidete.

In durchschnittlicher Zeit wurden Hähersturm und sein Bruder Aschenfall dann zum Krieger, benannt nach dem Sturm, der gewütet hatte, während er seine Jagdprüfung abgehalten hatte und dennoch gut Beute geschafft hatte.
Keine zwei Monde später kam es dann zum Kampf der Clans. Wie angeordnet, kämpfte Hähersturm gegen jede Katze, die sich ihm in den Weg stellte.
Doch schon früh musste er erkennen, dass er keine Chance hatte. Die erfahrenen Krieger der anderen Clans waren stärker. Schon damals war Hähersturm keiner, der aufgab.
Kurz bevor der junge Krieger besiegt wurde, kam sein Bruder zu seiner Hilfe. Seite an Seite schafften die beiden es, die Gegner abzuwehren.

Doch dann kamen die Streuner dazu. Hähersturm versuchte bei seinem Bruder zu bleiben, wie ein Junges versuchte bei seiner Mutter zu bleiben. Doch im Getümmel verloren die beiden sich, Hähersturm versuchte alles, um sich zu verteidigen. Ein starker Streuner stellte sich ihm in den weg, für Hähersturm wirkte er fast doppelt so groß (was er in realität natürlich nicht war). Hähersturm war Chancenlos, der Streuner kratzte ihm übers Gesicht. Durch das Blut konnte der Krieger kaum was sehen, konnte nicht verhindern, wie der Gegner ihm den Bauch aufriss.

In diesem Moment rang Hähersturm um sein Leben. Der Streuner wollte ihm den Rest geben, doch Aschenfall kam dazwischen und rang mit dem Kater, bis Aschenfall leblos direkt neben Hähersturm zusammenbrach.
Der junge Krieger war voller trauer und Panik, unfähig aufzustehen oder etwas zu tun. Glücklicherweise kam eine weitere Kriegerin, rang mit den Streuner und schaffte es, ihn zu vertreiben. Wie, bekam Hähersturm allerdings nicht mit. Er verlor das Bewusstsein.

Hähersturm wachte drei Tage später im Heilerbau auf. Seine Wunden an der Flanke und am Gesicht waren tief, doch nicht mehr tödlich. Dennoch, für eine lange Dauer darf er den kriegerischen Tätigkeiten nicht mehr nachgehen.
Seit dem Kampf ist Hähersturm voller Pessimismus, Einsamkeit, Bitterkeit und Selbstzweifel.
Er hatte es weder geschafft sich, noch den Clan oder seinen Bruder zu schützen - er fühlte sich unfähig und machtlos.


Familie

Mutter: Rauchschweif, Kriegerin (verstorben im Kampf), MC, (fiktiv)
Vater: Kerbelsee, Krieger (verstorben einen Tag nach dem Kampf an Entzündung einer Wunde), MC, (fiktiv)
Geschwister:Aschenfall, Krieger (verstorben im Kampf), MC, (fiktiv)
Mentor/Schüler: NAME, Rang, Clan, (Spieler)
Gefährtin: NAME, Rang, Clan, (Spieler)


Hähersturm
Nach oben Nach unten


 Tüpfelstern

Anführerwesen
Anführerwesen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1175

Charakter
Deine Nebencharaktere:

BeitragThema: Re: Hähersturm   Fr 31 März 2017 - 20:10

Angenommen !

Wirklich schöner Charakter und passt perfekt in unsere Geschichte <3
Nach oben Nach unten
 

Hähersturm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Whisper Woods :: Anmeldung :: Angenommene Katzen :: MondClan-
Gehe zu: