Whisper Woods
Hallo Fremder (:
Dies hier ist ein Forum der Warrior Cats. Wenn du Lust hast, kannst du dich gerne anmelden und an unserem RPG teilnehmen! Das hat auch schon begonnen, aber es werden weiterhin viele Katzen gesucht.
Wir haben das Forum gerade überarbeitet und neu eröffnet, deswegen sieht es hier noch etwas leer aus, aber wenn du mitmachst, ändert sich das bald. (:
Wir freuen uns über jeden Zuwachs!
Liebe Grüße, das Team



 

Teilen | 
 

 Erzpfote ♂

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 Wüstenkönig

2. Anführerin des MondClans
avatar
Anzahl der Beiträge : 47

Charakter
Deine Nebencharaktere:

BeitragThema: Erzpfote ♂   Do 13 Apr 2017 - 14:01



Erzpfote | -brecher
"ZITAT"

Clan
Rang
Alter
Geschlecht
LichtClan Schüler11 Mondemännlich
Persönlichkeit




Aussehen

Erzpfote hat ein etwas anderes aussehen als andere Katzen. Seine Wurzeln liegen in einem weit entfernten Land hinter einem gigantischen Tobenden Meer, in einem Gebiet, dass nie viel Wasser gesehen hatte oder vor Pflanzen und Insekten nur so überläuft. Seine Verwandten waren noch ein Stück größer als er, wobei er schon ziemlich groß ist für eine Waldkatze. Mit der breiten Nase, die Breiter wirkt, durch die zwei Linien die an seinem Kopf beginnen und an seiner Schnauze weiter zu seinen Wangen laufen, wirkt sie ein klein wenig schmaler als sie eigentlich ist. Und mit den großen runden ziemlich dunklen braunen Augen mit leichtem Bernsteinstreifen und den Runden Ohren, sieht er ganz anders aus, als die meisten Katzen im Wald. Die Kopfform ist ebenfalls ein wenig länglicher, so wie alles andere an ihm. Seine Statue ist ein wenig anders. Er besitzt einen ziemlich kürzeren Rücken, aber einen langen Schwanz, anders als die meisten anderen. Von seinem Vater bekam er noch lange Beine und dank seiner Mutter noch kräftigere Hinterbeine, die ihm verfehlen weit und Hoch zu springen. Von seinem schmalen Brustkorb erwartet man auch nicht die Ausdauer, die Erzpfote besitzt. Nur durch hartes Training schaffte er es ein großes Volumen zu bekommen und durch die Muskeln die er heute nun besitzt, wirken seine Schultern auch gar nicht mehr so schmal. Er passt nun auch viel besser zu den über großen Pfoten, welche er besitzt. Lange und gebogene Krallen kann er aus seinen Pfoten sprießen lassen und einen Gegner damit leicht die Flanke aufreißen.
Die Geschichten der Vorfahren hatten den kleinen Erzpfote immer erstaunt, doch sie erzählte ihm auch immer wieder, wie sie eigentlich aussahen. Sie besaßen alle ein kurzes Fell, aber anders als sie war er nicht golden mit schwarzen Flecken. Nein, er war eher ein braun und besaß auch weißes Fell, wie die Bäume und besaß Steifen und Punkte. Die schwarzen Streifen waren an seinem braunen Kopf, der ober und unter den Augen weiß war, genauso wie an seinem Unterkiefer. Punkte besaß er nur zwischen den Streifen die an seinen Augen entlang liefen, auf der Stirn. An seinen Wangen waren ebenfalls wieder ein paar Streifen Die immer längst verliefen und in einer Treppe seine weiße Kehle entlang wanderten. Das kurze, braune Fell an seinem Nacken war wieder braun, aber immer noch gestreift. Erst an seiner Schulter begannen die Punkte, die eher aussahen wie schwarze Kringel mit dunkler gelbbrauner Füllung. Die Flecken wurden erst an seiner Schwanz spitze wieder zu Streifen und an seinen Beinen und Pfoten zu schwarzen Punkten. Seine Beine, wie auch sein Bauch waren komplett weiß, so wie der untere Teil seines langen Schweifs. Nur die Oberen Gelenke der Beine waren noch leicht braun. War auch besser so, so konnte er sich besser im Wald verstecken.
Was dann aber auffiel war nicht nur sein ungewöhnliches Aussehen oder die extrem dunklen Augen mit dem leichten Bersteinstich, sondern seine Narben. Er besaß nicht nur eine auffällige. So besitzt er eine Narbe die sich einmal über sein rechtes Auge zieht, aber seine Sehkraft nur leicht behindert. Die Narben an seinem Mund fühlten sich an den ersten Tagen noch komisch an, doch heute hinderten sie ihn kein bisschen am Reden. Und die Kratzer an seinen Vorderpfote, die er durch seine Wanderung bekommen hatte, hatten zum Glück auch keine Spuren hinter lassen. Seine Krallen konnte er noch genauso gut ausfahren und einziehen, wie immer. Die vier, dünnen Reihen die sein Fell an seiner linken Flanke durchtrennten störten ihn nur bei Kälte ein wenig, wenn der kühle Wind die bloße Haut dazwischen berührte. Doch Erzpfote hatte gelernt, damit umzugehen. Genauso wie die Blicke zu ignorieren, mit denen die anderen immer sein zerfetztes linkes Ohr trafen. Es war einfach nun ein Teil von ihm. Er schämte sich nicht dafür, dass es ziemlich unbrauchbar nun aussah. Es funktionierte noch und die Art wie es so geworden war, ging die anderen nichts an.


Vergangenheit




Familie

Mutter: Gesucht | Kriegerin | LichtClan | xXx
Vater: Gesucht | Krieger | LichtClan | xXx
Geschwister: Gesucht | Schüler | LichtClan | xXx
Mentor/Schüler: Mentor: Weißglut ♂ | Krieger | LichtClan | Abendstern
Gefährtein: xXx


USERNAME
Nach oben Nach unten
 

Erzpfote ♂

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Whisper Woods :: Anmeldung :: Anmeldung der Katzen :: LichtClan-
Gehe zu: